Mitgliedschaft bei den selfnet-Frauen

Personenkreis

Mitglieder sind selbständige Unternehmerinnen, sei es die Freiberuflerin, das Ein-Frau-Unternehmen oder Selbständige mit Mitarbeitern/-innen aus der Bodenseeregion. Manche sind schon lange und erfolgreich im Geschäft, andere haben gerade den Schritt ins Unternehmertum gewagt oder überlegen noch.

Im Netzwerk sind alle gleichwertig – jede kann sich mit ihren persönlichen Fähigkeiten einbringen, etwas geben und für sich mitnehmen.

Mitgliedschaft

Jede Interessierte ist eingeladen, drei mal kostenlos am Netzwerktreffen teilzunehmen, ehe sie sich für eine Mitgliedschaft entscheidet.
Der Jahresbeitrag wird gemeinschaftlich zu Jahresbeginn festgesetzt, bei einer Mitgliedschaft ab dem 1. Juli reduziert er sich für das Eintrittsjahr um die Hälfte.

Die Satzung der selfnet-frauen und die Beitrittserklärung lassen sich hier online ausdrucken oder werden bei einem Treffen gerne mitgegeben.

Aktivitäten im Netzwerk

Monatliche thematische Treffen mit wechselnder Moderation, Jahresprogramm mit Vorträgen, Referaten, Workshops und Firmenvorstellungen, Nutzung von für die Mitglieder kostenlosen Weiterbildungsangeboten eines Kooperationspartners, evtl. passende Messeauftritte und Teilnahme an wirtschaftlichen Veranstaltungen, Austausch mit anderen Frauen-Netzwerken. Darüber hinaus Raum für Geselligkeit beispielsweise beim Jahresausflug oder Weihnachtsessen.

Bei den monatlichen Treffen gibt es je ein Leitthema oder eine Referat, aber auch Zeit für den freien Austausch und eine Infobörse. Für längere Vorträge, Workshops und Unternehmenspräsentationen vor Ort stehen separate Termine zur Verfügung. Viele der qualifizierten Referentinnen für die jährliche Vortragsserie kommen aus den eigenen Reihen.

Treffen

Wir treffen uns regelmäßig an jedem zweiten Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr im Restaurant Strandcafé Mettnau, Radolfzell, Strandbadstraße 102. (Ausnahmen: siehe Terminkalender und Sommerpause)

„selfnet ist für mich ein wertvoller Erfahrungsaustausch, spannend und Horizont erweiternd wegen der Bandbreite der Branchen; einmal im Monat das Gefühl, ich bin nicht allein als Einzelkämpferin; Übungsfeld und Möglichkeit der Reflektion – wie komme ich an ‚da draußen‘. “ (Michaela Thöni)